Gehäkelter Woll-Loop: Kuschelwarm unterwegs (mit Häkelanleitung)

Ein Loop muss bei mir nicht immer aus Stoff sein! Gerade im Winter mag ich es kuschlig warm am Hals und ich liebe Loops aus Wolle. In den Geschäften gibt es ja eine Vielzahl an Woll-Loops, aber mal ehrlich was soll dieser ganze Glitzer an den Woll-Loops? Da mir nichts gefällt, musste ich wohl selbst aktiv werden. Gesagt. Getan. Ich habe mir Loopwolle gekauft,  mit einem sehr schönen Farbverlauf im Endergebnis.

Woll Loop Haekeln modage DIY

Für meinen Woll-Loop habe ich ein 

200g Knäuel verbraucht. Folgendes Häkelmuster habe ich angewandt:

 

Schritt 1: Luftmaschen häkeln (Ich habe auf ca. 130 cm Länge gehäkelt.)

Schritt 2: Eine Reihe feste Maschen häkeln.

Schritt 3: Reihe zum Kreis mit einer Kettmasche verschließen (Achte darauf das sich deine Reihe dabei nicht verdreht.)

Schritt 4: Erste Runde beginnend mit einer Luftmasche.

Schritt 5: Fortlaufend: in jede zweite feste Masche ein halbes Stäbchen und eine Luftmasche.

Schritt 6: Ab der zweiten Runde wird in jedem Zwischenraum ein halbes Stäbchen und eine Luftmasche gehäkelt. (Wieviele Runden du häkelst liegt in deinem Ermessen, mein Loop ist ca. 35 cm breit)

Schritt 7: Wenn du die gewünschte Breite erreicht hast, werden abschließend feste Maschen gehäkelt.

Schritt 8: Der Anfangsfaden und der Endfaden werden jeweils verknotet.

Schritt 9: Rums…fertig ist dein Woll-Loop.

Woll Loop Haekeln modage DIY 3

Bei meiner gewählten Länge kann ich den Loop zusätzlich auch ganz entspannt als Wind – und Wärmeschutz über den Kopf tragen. Ich mag das Muster und den Farbverlauf. Der Vorteil bei einer bereits mehrfarbigen Wolle ist, dass die anderen Farben nicht zwischen geknotet werden müssen.

Woll Loop Haekeln modage DIY 2

Wenn ich noch Lust haben sollte, werde ich mir vielleicht noch eine passende Mütze und Stulpen häkeln. Die würde ich euch dann natürlich auch noch zeigen. 🙂 Ich lasse mich jetzt einfach von der der allgemeinen Häkel ♥ Liebe inspirieren.

Eure Katrin

Wenn du nach meinen DIY’s nähst/bastelst und deine Werke veröffentlichst, freue ich mich natürlich immer sehr wenn du darauf verweist, dass du nach dem DIY von – modage – kreativ warst.

2017-02-17T13:38:54+00:00 Donnerstag, 3. Oktober 2013|26 Comments

26 Comments

  1. Larissa 3. Oktober 2013 um 21:31 Uhr - Antworten

    Oh wie schön, ein wunderbarer Farbverlauf. Nun habe ich Lust auch einen Loop zu häkeln. 🙂 Vielen Dank für deine Anleitung.

    Liebe Grüße
    Lari

  2. Moni 4. Oktober 2013 um 11:15 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Dein Loop ist wirklich hübsch geworden.

  3. Jasmin 4. Oktober 2013 um 13:47 Uhr - Antworten

    Schaut Super aus. Darf ich fragen mit was für eine nadelgrösse u welche wolle (dicke) du genommen hast? Und wie lang hast dafür gebraucht ?

  4. Schnieni 4. Oktober 2013 um 18:33 Uhr - Antworten

    Der Schal/Loop sieht super aus. Mich würde auch interessiere, welche Wolle du genommen hast! 🙂

  5. modage 4. Oktober 2013 um 19:45 Uhr - Antworten

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure lieben Kommentare. Die Wolle ist von Schewe und ist ist direkt für Loops gedacht (200g Knäuel). Ich habe eine Häkelnadel Stärke 10 genommen. Viel Spaß!

    Liebe Grüße
    Katrin

  6. Jasmin 4. Oktober 2013 um 20:01 Uhr - Antworten

    Darf ich fragen wo du wolle gekauft hast im Internet Find ich es nicht…

    • modage 4. Oktober 2013 um 20:09 Uhr - Antworten

      Ich habe die Wolle bei Karstadt (Ich hoffe mich richtig zu erinnern.) gekauft.

  7. Marita 6. Oktober 2013 um 18:03 Uhr - Antworten

    Hallo, vielen Dank für die Anleitung. Die Wolle ist wirklich schön, der Farbverlauf macht sich sehr gut.

    Viele Grüße
    Marita

  8. Bianca 13. Oktober 2013 um 14:13 Uhr - Antworten

    Du Liebe,

    der Loop sieht superschön und vorallem sehr warm aus 😉

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    • modage 23. Oktober 2013 um 21:11 Uhr - Antworten

      Vielen lieben Dank Bianca, freut mich das dir der Loop gefällt. LG

  9. Petra 29. Oktober 2013 um 7:46 Uhr - Antworten

    Ein wunderschöner und dazu noch praktischer Loop! Gefällt mir sehr, der Farbverlauf ist wirklich toll! Vielen Dank für deine Beschreibung/Anleitung, werde mich nun auch hinsetzen und einen Schal für mich häkeln. Den kann ich nämlich gerade gut gebrauchen 🙂
    LG Petra

    • modage 29. Oktober 2013 um 8:55 Uhr - Antworten

      Lieben Dank Petra, dann wünsche ich dir viel Freude beim Häkeln deines eigenen Loops. Liebe Grüße Katrin

  10. Steffi 11. Dezember 2013 um 14:39 Uhr - Antworten

    Hallo,
    Der Loop ist superschön.
    Werden die runden nicht mit einer Kettmasche geschlossen?
    Braucht man Steigeluftmaschen?
    Sorry bin blutiger Anfänger 🙂
    Vielen Dank und viele Grüße

    • modage 11. Dezember 2013 um 16:02 Uhr - Antworten

      Liebe Steffi,

      ich habe die Runden nicht mit Kettmaschen verschlossen, sondern einfach fortlaufend gehäkelt. Steigeluftmaschen benötigst du auch nicht, da hier nichts gewendet wird. 😉 Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      LG, Katrin

  11. Steffi 11. Dezember 2013 um 17:23 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin
    Vielen Dank für die schnelle Antwort 🙂
    Nach der letzten Runde feste maschen mache ich da eine Kettmasche?
    Entschuldige bitte meine vielen Fragen.
    Vielen Dank schon mal…
    Liebe Grüße Steffi

    • modage 11. Dezember 2013 um 17:38 Uhr - Antworten

      Du kannst die letzte Runde mit einer Kettmasche schließen. 😉

  12. HME 7. Februar 2014 um 16:59 Uhr - Antworten

    danke für die inspiration! ich hab bislang hauptsächlich half-granny-dreieckstücher gehäkelt, wobei der loop sicher sehr viel praktischer ist. werde das auf alle fälle demnächst ausprobieren, zumal genug wolle vorhanden ist 😉 glg HME

  13. motte 24. Februar 2014 um 21:42 Uhr - Antworten

    Ich hab mal eine frage: du schreibst ab der zweiten runde in jd zwischenraum …. dann nur noch die zwischenräume, die von vorher? Ich versteh nicht wie das gemeint ist..schnief..

    • modage 25. Februar 2014 um 8:55 Uhr - Antworten

      Beim Häkeln entstehen Zwischenräume und hierbei Du nimmst ersteinmal nur jeden zweiten Zwischenraum der Kettmaschen, würdest du in jeden Zwischenraum der Kettmaschen ein halbes Stäbchen häkeln, würde diese Reihen wesentlich breiter werden. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

      LG, Katrin

  14. motte 25. Februar 2014 um 17:04 Uhr - Antworten

    Das mit den kettmaschen hat mich jetzt leider noch mehr verwirrt….. trotzdem danke für deine antwort .lg 🙂

    • modage 27. Februar 2014 um 16:56 Uhr - Antworten

      Ach was für ein Blödsinn, was ich dir geantwortet habe. Ich meinte natürlich anstelle der Kettmaschen die festen Maschen 🙂 LG

  15. gerlinde 29. März 2014 um 17:39 Uhr - Antworten

    ach endlich eine Anleitung – mein erster Loop ist fertig
    gibt’s auch so eine super Anleitung für eine Mütze ?

  16. diana 30. November 2014 um 14:01 Uhr - Antworten

    ich als anfaenger……muss ich ihn zusammen machen mit der kettmasche oder kann ich es am stueck haeckeln und spaeter zusammen naehen? bei mir wird der loop immer so komisch rund beim zusammen machen.das muster is toll gleich probiert….sieht toll aus u ist einfach fuer pure anfaenger

  17. Jule 18. Dezember 2014 um 6:40 Uhr - Antworten

    Hey ich hab gerade meinen Loop auch fertig bekommen. Vielen Dank für deine Idee und Step bei Step Anleitung er ist wirklich schön geworden. Freu mich schon wenn wieder eine neue Idee kommt, vielleicht mal ein Stirnband das wäre super.

  18. GabrielaTischer 3. Dezember 2015 um 22:33 Uhr - Antworten

    Danke für die Anleitung war einfacher als ich dachte ! Es machte viel Spaß und es ging supper toll :-):-):-):-):-):-):-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar