Lederarmband selber machen

Dir fehlt ein passende Armband zu deinem Outfit! Wie wäre es mit einem selbstgemachten Lederarmband? Du kannst dein Lederarmband individuell und farblich passend zu deinen liebsten Kleidungsstücken gestalten. In meinem DIY zeige ich dir 3 mögliche Gestaltungsvarianten. Zaubere dir dein ganz persönliches Lederarmband. Lederarmbänder sind einfach wunderschöne Accessiores für Kinder, Frauen und Männer. Ein selbst gemachtes Lederarmband bietet sich auch wunderbar als kleines Geschenk an.

Lederarmband naehen_Armband_modage.deTB1

Lederarmband mit Webband – Variante 1

Material

Kunstleder
Webband
Rollschneider, Stoffschere
Druckknöpfe + Zange
Nähmaschine, Garn
Stylefix, Maßband
Feuerzeug

Schritt 1: Miss zunächst den Umfang deines Handgelenks und gib noch 2 cm im Umfang hinzu. Anschließend markierst du dir die Länge und Breite (z.B. 2 cm) auf dem Kunstleder.

Lederarmband selber machen

Schritt 2: Schneide dir die entsprechende Länge an Kunstelederstreifen und Webband zu. Dein Webband sollte 2 cm länger als der Kunstlederstreifen sein.

Lederarmband selber machen

Schritt 3: Am fransigen Webbandende ziehst du die Flamme vom Feuerzeug entlang. Auf die Webbband-Rückseite klebst du über die gesamte Länge Stylefix und ziehst anschließend die Folie ab.

Lederarmband selber machen

Schritt 4: Klebe das Webband mittig auf den Kunstlederstreifen. Die überstehenden Enden klappst du auf die Rückseite des Kunstlederstreifens.

Lederarmband selber machen

Schritt 5: Mit einem Gradstich oder Zierstich steppst du das Webband knappkantig ab. Ich habe bei meinem Armband eine Stichlänge von 3,5 mm gewählt.

Lederarmband selber machen

Schritt 6: An den Enden bringst du einen Druckknopf an. Ich habe mich für einen Jerseydruckknopf entschieden.

Lederarmband selber machen

Lederarmband selber machen

Fertig ist dein Lederarmband mit Webband!

Lederarmband selber machen

Lederarmband mit Ösen – Variante 2

Zusätzliches Material

Ösen
Lochzange
Ösenzange

Schritt 7: Wieviele  Ösen du verarbeiten möchtest, entscheidest du selbst. Markiere dir die Abstände für die Position der Ösen. Mit einer Lochzange setzt du jeweils an den Markierungen an.

Lederarmband selber machen

Schritt 8: Stecke die Ösen einzeln durch die Löcher…

Lederarmband selber machen

…und presse die Ösen mit der Zange zusammen. Zum Schluss bringst du an den Enden einen Druckknopf an.

Lederarmband selber machen

Fertig ist dein Lederarmband mit Ösen!

Lederarmband selber machen

Lederarmband mit Baker Garn – Variante 3

Zusätzliches Material

Baker Garn
Nähnadel

Schritt 9: Fädel das Garn durch deine Nähnadel. Stich knappkantig entlang der langen Kunstlederstreifenkante mit einfachen Heftstichen.

Lederarmband selber machen

Schritt 10: Stich abwechselnd mit kurzen Abständen von oben nach unten und von unten nach oben durch das Kunstleder. Am Ende der Reihe sollte das Baker Garn bestenfalls auf der Rückseite herunter hängen.

Lederarmband selber machen

Schritt 11: Auf der gegenüberliegenden Seite verfährst du auf selbige Weise.

Lederarmband selber machen

Schritt 12: Das Ende fest verknoten und das überstehende Baker-Garn abschneiden.

Lederarmband selber machen

Schritt 13: Bringe abschließend einen Druckknopf an. Bei dieser Variante habe ich mich für einen Kam Snap als Verschluss entschieden.

Lederarmband selber machen

Fertig ist dein Lederarmband mit Baker-Garn!

Lederarmband selber machen

Ich gehe dann mal meine neuen Schmuckstücke ausführen! 🙂 Ich hoffe dir hat mein kleines Lederarmband DIY Freude bereitet und das du mit deinem Ergebnis glücklich sein wirst. Gern kannst du mir per Mail oder auch bei Facebook deine genähten Ergebnisse zusenden oder an meine Pinnwand posten. Ich freue mich auf deine Bilder und dein Feedback.

Eure Katrin

Infos & Materialempfehlungen

Materialien: Kunstleder*, Webband*, Kam Snaps*, Jersey-Druckknöpfe*, Ösen*, Baker Garn*
Link-Up: Rums,  meertje, Nähfrosch, Kiddikram & Kopfkino

Wenn du nach meinen DIY’s nähst/bastelst und deine Werke veröffentlichst, freue ich mich natürlich immer sehr wenn du darauf verweist, dass du nach dem DIY von – modage – kreativ warst.

2017-02-17T22:25:22+00:00 Donnerstag, 17. Juli 2014|11 Comments

11 Comments

  1. Joosika 17. Juli 2014 um 0:31 Uhr - Antworten

    Richtig toll deine Armbänder !
    Muss ich glatt auch mal probieren.
    Liebe Grüße
    Susi

  2. Armida 17. Juli 2014 um 6:43 Uhr - Antworten

    Die Armbänder sind einfach traumhaft schön geworden.
    Liebe Grüße
    Armida

  3. Maria 17. Juli 2014 um 8:15 Uhr - Antworten

    Kannst du Gedanken lesen? Gerade gestern saß ich vor meinem Stapel kleiner
    Lederreste und hab überlegt, was ich damit noch anfangen könnte.. Das kommt mit auf die Liste -sieht prima aus!

  4. Ellen 17. Juli 2014 um 8:47 Uhr - Antworten

    Sehr cool !
    LG Ellen

  5. Katja 17. Juli 2014 um 8:51 Uhr - Antworten

    Ja, super !!!! Vielen Dank! Die sehen ja erstklassig aus !

    Da werd ich mich demnächst mal ranmachen… 😉

    LG
    Katja

  6. Andrea 17. Juli 2014 um 11:36 Uhr - Antworten

    Du ahnst es nicht. Genial. Wirklich richtig klasse.
    Die Ösenzange ist die auch von Prym? Oder wo hast du die her?
    Ich habe nur dieses Set wo das dabei war. Mühsam mit dem Hammer muss ich kloppen 🙂

    Ich finde alle drei Varianten traumhaft schön.
    Liebste Grüße, Andrea

    • modage 17. Juli 2014 um 15:56 Uhr - Antworten

      Lieben Dank Andrea ♥ Die Ösenzange habe ich glaube ich zumindest damals bei Tchibo gekauft. Von Prym ist sie in jedem Fall nicht. 🙂 Die Zange ist auch nur für die ganz kleinen Ösen, sonst arbeite ich auch mit Hammer. 🙂

      LG, Katrin

      • Andrea 19. Juli 2014 um 17:50 Uhr

        Mh, ich habe nämlich ein sehr, sehr günstiges Ding von Rossmann, aber leider taugt das nicht wirklich. Ich denke ich bleibe sonst bei meinem heißgeliebten Hammer 😉

  7. DreiPunkteWerk 17. Juli 2014 um 14:36 Uhr - Antworten

    Deine Anleitungen kommen wie gerufen!
    DANKE!
    LG,
    Kathrin

  8. Simone 17. Juli 2014 um 16:17 Uhr - Antworten

    Und ich frag mich die ganze Zeit, was ich mit meinem Rest goldenem Leder mache. *vor die Stirn hau* DAAAANKEEEE fürs auf die Sprünge helfen. 😛

  9. Steffi 21. Juli 2014 um 16:35 Uhr - Antworten

    tolle, einfache Geschenkidee. 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar