Meine Nähmaschine: W6 N 3300 exklusive

In den vergangenen Wochen habe ich von euch ganz viele liebe eMails erhalten, mit dem Hauptanliegen, mehr über meine Nähmaschine zu erfahren. Insbesondere ist das Interesse bei euch bezüglich der Nähmaschinen-Marke, meiner Zufriedenheit, Erfahrungen, Preis-Leistungsverhältnis, Vorteile/Nachteile, Zubehör und besondere Funktionen sehr groß. Eure Fragen nehme ich nun zum Anlass, euch meine Nähmaschine vorzustellen und möchte euch die Möglichkeit bieten, alle offen gebliebenen Fragen direkt unter diesem Beitrag zu stellen und zu diskutieren.

Seit nun über einem Jahr bin ich stolze Besitzerin der Nähmaschine W6 N 3300 exklusive*.  Der Hauptgrund, dass ich mich damals nach einer neuen Nähmaschine umschaute, war meine Unzufriedenheit mit der Lautstärke und den unsauberen Nähten meiner vorherigen gebrauchten Discouter-Nähmaschine. Nach intensiver Recherche habe ich mich für die Marke W6 Wertarbeit entschieden und bereue bis heute keinen Cent, die ich bisher in die Nähmaschine investiert habe. Die einzelnen Nähmaschinenfüße stelle ich euch in meiner neuen Nähfußkunde vor.

Nähfuß-Kunde

 

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 1

Die Nähmaschine W6 N 3300 exklusive hat mich zuallererst durch die spielend leichte Bedienbarkeit überzeugt. Die W6 ist beim Nähen sehr ruhig und leise, eine Funktion die bis heute unverändert blieb. Für mich ein wesentlicher Vorteil, wenn ich mal in den späteren Abendstunden nähen möchte.

Ich persönlich mag die Form Nähmaschinengehäuses sehr gern und möchte auch das Freiarm-Nähen nicht mehr missen, inbesondere bei meiner Taschen-Vorliebe. Im abnehmbaren Nähtisch können zusätzlich Nähmaschinen-Utensilien wie Spulen, Schraubendreher etc. verstaut werden.

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 2

Ein Pluspunkt ist die sichtbare Unterspule bei der W6 N 3300 exklusive, somit hat man stets im Blick, wieviel Garn sich noch auf der Unterspule befindet.

Über die digitale Anzeige lassen sich die jeweiligen Programme, Länge, Breite, punktuelles Verriegeln und der Wahlmöglichkeit zum dauerhaften Nadelstop schnell einstellen.

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 4

Die Auflistung der einzelnen Programme oberhalb der Nähmaschine ermöglichen eine schnelle Übersicht und einen unkomplzierten Zugriff auf die Programme, was gibt es schöneres? Die W6 N 3300 exclusive verfügt auch über ein wahnsinnig umfangreiche Nähstiche. Für mich schon fast zu umfangreich, denn bis heute habe ich noch nicht alle Nähmaschinenstiche ausprobiert.

  • Geradstiche mit und ohne automatische Verriegelung
  • Zick-Zack-Stiche
  • elastische Stiche
  • Overlockstiche zum Versäubern von Stoffen
  • Applikationsstiche
  • Blindsaum
  • über 90 dekorative Stiche
  • Patchwork-Stiche
  • Handquiltstich-Nähte
  • für Zwillingsnadel

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 3

Das Einfädeln des Oberfadens ist aufgrund der Ziffernbeschreibung und dem integrierten Einfädler sehr schnell erledigt, allerdings habe ich auch bis heute den Einfädler nicht ausprobiert. 🙂 Warum, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 5

Bei der W6 N 3300 exklusive wurden zusätzlich ein Nadelsortiment, 3 Spulen, ein Nahttrenner, ein zweiter Garnrollenhalter, eine Filzscheibe, ein Schraubendreher, eine Fadenabziehscheibe, Quiltlineal, Reinigungspinsel und Kunststoffabdeckhaube mitgeliefert, sowie:

  • Applikationsfuß
  • Abkettel / Overlockfuß
  • Reißverschlußfuß
  • Blindstichfuß
  • Automatische Knopflochschiene
  • Standard- Zickzackfuß

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 7

Mein W6 Nähmaschine zeigt nach dem Nähen ein schönes und gleichmäßiges Stichbild. Das Stichbild ist für mich besonders wichtg, da ich es sehr gern mag, meine genähten Accessoires mit sichtbaren Außennähten zuverzieren und mit der W6 N 3300 exklusive ist mir bisher jede Naht gelungen.

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 8

Auch bei mehrlagigen und dickeren Nähprojekten leistet die W6 Nähmaschine sehr gute Arbeit. Besonders beim Nähen von Taschen aus festen Stoffen möchte ich meine Nähmaschine nicht mehr missen.

Naehmaschine W6 N 3300 Exklusive Naehanfaenger modage.de 9

Ich bin sehr zufrieden mit meiner W6 N 3300 exklusive* und würde die Marke W6 Wertarbeit jeder NäheinsteigerIn und auch jeder Profi-Hobby-NäherIn empfehlen. Bisher hat meine W6 Nähmaschine alle meine Projekte problemlos genäht und allein deshalb hat sich die Anschaffung für mich gelohnt. Denn Nähen soll doch Spaß machen und nicht demotivierend sein, nur weil die Nähmaschine nicht mithalten kann.

Wenn ihr möchtet, würde ich für euch zusätzlich noch eine detailierte Vorstellung zur Funktionsweise der einzelnen Nähmaschinenfüße der W6 N 3300 exklusive vorbereiten, dabei würde ich auch noch auf weitere Nähmaschinenfüße eingehen, die ich seperat zu meiner Nähmaschine gekauft habe. Habt ihr daran Interesse?

Ich hoffe, ich konnte ein paar eurer Fragen zu meiner Nähmaschine beantworten. 😉 Falls noch Fragen offen sind oder ihr besondere Wünsche rund um das Thema Nähmaschine und Zubehör habt, könnt ihr diese direkt unter diesen Post stellen.

Habt einen schönen Tag.

Eure Katrin

2017-02-17T13:46:44+00:00 Dienstag, 10. Februar 2015|39 Comments

39 Comments

  1. Claudi 10. Februar 2015 um 8:15 Uhr - Antworten

    Das ist ja sehr interessant danke für deinen Bericht! Ich brauche sicher auch bald eine neue Nähmaschine, hätte aber nie damit gerechnet daß die W6 so toll Leder etc. näht. Meine Pfaff (mit IDT) macht das auch super mit dem Teflonfuß aber die (2000 Euro)-Leihmaschine meiner Freundin die grad hier steht hat Leder nicht geschafft 🙁 Vielleicht sollte ich die W6 wirklich mal testen!
    Bin gespannt auf weitere Berichte!
    GlG Claudi

  2. Katharina 10. Februar 2015 um 8:56 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich habe selber eine W6 (allerdings eine klitzkleine) und liebäugel schon länger mit einem größeren Modell. Allerding habe ich bisher eher die W6 N5000 im Visier. Vielleicht „reicht“ ja auch N3300? Hach, nicht einfach….

    Viele Grüße, Katharina

  3. Piepselwerkstatt 10. Februar 2015 um 9:45 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,danke für den Bericht. Ich habe eine W6-Overlock und bin auch damit sehr sehr zufrieden.Die Anschaffung einer neuen Nähmaschine ist bei mir auch dringend notwendig, aber in dem ganzen Wirrwarr von Maschinen und Preisen finde ich es recht schwer, eine Entscheidung zu treffen. Umso dankbarer bin ich da über wirkliche „Liveberichte“-halt auch von Maschinen diesseits der 1000 € 🙂 Jetzt weiß ich zumindest, womit ich liebäugeln kann! LG Mari

  4. Tina 10. Februar 2015 um 14:43 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,

    ich besitze genau die gleiche Nähmaschine.
    Leider hat Sie das Wildleder, das ich für deine Clutch Emilia benutzt habe nicht so gut nähen können. Da ist sie von der Dicke her einfach auch an ihre Grenzen gestoßen. Ich konnte den Trageriemen dadurch auch nur zweilagig machen, sonst wäre ich nicht durchgekommen.
    Einmal hat es mir auch eine Ledernadel verbogen. Seither kommt mir die Maschine irgendwie lauter vor. 🙁
    Hast du Erfahrungen mit Wildleder nähen bei deiner Maschine, oder hattest du bis jetzt nur Kunstleder?

    Ich würde mich freuen, wenn du noch ein paar Nähfüße vorstellen würdest, da ich auch noch überlege mir welche zuzulegen. Hast du eventuell den Haftfuß oder den Obertransportfuß?

    Vielen lieben Dank
    TIna

    • modage 10. Februar 2015 um 19:06 Uhr - Antworten

      Liebe Tina, Wildleder habe ich leider noch nicht vernäht und ganz diesbezüglich leider nichts sagen. Ich werde auch meinen Obertransportfuss und auch meinen Teflonfuss (Haftfuss) vorstellen. 🙂

  5. Jessica 10. Februar 2015 um 15:28 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,

    vielen Dank für den tollen Bericht. Ich bin selbst Nähanfänger und habe mir auch die N3300 exclusive gegönnt. Bisher bin ich sehr zufrieden mit ihr. Alles ausprobiert habe ich aber noch nicht. Über einen weiteren Bericht über die verschiedenen Nähfüße würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße
    Jessica

  6. Sabrina St. 10. Februar 2015 um 19:21 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für Deinen Bericht. Ich bin auch in Besitz dieser tollen Maschine und habe es bis heute nicht bereut.
    Würde mich sehr über einen weiteren Bericht von Dir über die verschiedenen Nähfüße freuen.
    Lg Sabrina

  7. Sylvia 10. Februar 2015 um 21:13 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin!

    Ein toller Bericht. 🙂 Ich hab die gleiche Nähmaschine und bin auch total begeistert.
    Sie näht durch Kunstleder und durch mehrere Lagen Jeans wie durch Butter.

    LG Sylvia
    Atelier Waldfee

  8. Marietta 11. Februar 2015 um 20:05 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,
    Danke für deinen Nähmaschinen-Bericht. Ich liebäugel ja schon ne Weile mit der „großen Schwester“ deines Modells und würde mich freuen, wenn du die Nähfüsse noch genauer vorstellst. Dann weiß ich gleich, welche ich mir auch unbedingt dazu kaufen muss.
    Lieben Gruß
    Marietta

  9. Emilia 12. Februar 2015 um 7:36 Uhr - Antworten

    Danke für den tollen Bericht! Ich nähe auf einer über 20jährigen Bernina und frage mich oft, wie man ohne Kniehebel auskommen kann? Den benutze ich öfter, kann mit beiden Händen den Stoff halten und trotzdem kurz den Nähfuss anheben.

  10. jannymade 12. Februar 2015 um 11:16 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin, ich habe seit fast 2 Monaten die N5000 und kann deine Begeisterung für die Marke absolut nachvollziehen. bin sehr gespannt auf deinen bericht zum Obertranportfuß, denn den hab ich hier auch noch nicht verwendet.
    Die Emilias im Sew-Along sind übrigens alle auf der neuen maschine entstanden.
    Liebe Grüße
    Janny

  11. Fr.Cadaver 26. Februar 2015 um 15:01 Uhr - Antworten

    Vielen Dank für den tollen Bericht!
    Ich habe mir zufälligerweise genau die W6 N 3300 vor einem Monat gekauft. Vorher hatte ich eine billige Discounter Nähma, die sicher schon 10 Jahre auf dem Buckel hatte und nun immer mehr Macken bekam. Und was soll ich sagen? Das Geld für die W6 hat sich *wirklich* gelohnt! Jetzt weiß ich endlich wieder wie schön und entspannend nähen sein kann, wenn nicht ständig irgendwas rumzickt. Ich liebe meine Näh-Emma heiß und innig und würde sie für kein Geld wieder hergeben wollen.
    Dieses Jahr ist noch ein großer Quilt geplant. Mal sehen, ob ich nach der Fertigstellung immer noch so zufrieden mit der W6 bin. 😉

  12. NähenfürAnfänger 4. März 2015 um 0:24 Uhr - Antworten

    Hi,

    Die W6 ist auch meine Favoritin. Ich bin froh, dass du deine Erfahrungen hier mitteilst. So wie ich lese, hast du nur Positives zu berichtem. Das hilft mir weiter, denn eine gewisen Unsicherheit vor dem Kauf eines Produktes ist bei mir immer vorhanden.

    Gruss

  13. Marianne 25. März 2015 um 7:41 Uhr - Antworten

    Liebe Katrin!
    Vielen Dank für deinen tollen Bericht. Ich besitze ein ältere Dame – eine Bernina record 730 – die bisher alles brav mitgemacht hat, aber nicht ganz ohne Probleme. Neopren mag sie nicht besonders. Ich nähe hauptsächlich Hundehalsbänder in allen Variationen, und da kommt es schon mal vor, dass ich dickere Lagen nähen muss (2 Lagen Gurtband + Borte + Nappaleder). Denkst du, dass die W6 exklusive N3300 dafür gut geeignet wäre? Besonders die Zierstiche gefallen mir sehr.
    Ich freu mich auch deine Rückmeldung!

    Liebe Grüße aus Österreich,
    Marianne

    PS: Deine Werke sind einfach der Hammer – sehe sie mir irrsinnig gerne an <3

    • modage 25. März 2015 um 22:20 Uhr - Antworten

      Liebe Marianne,

      so pauschal kann ich das jetzt leider nicht beantworten. Aber wenn ich mal einen Moment Zeit habe, kann ich das gern mal in der Lagen-Kombination ausprobieren und dir gern nochmals eine Rückmeldung geben. 🙂

      LG, Katrin

  14. Isabella 3. April 2015 um 19:26 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,
    Habe gerade deine Seite entdeckt und bin erstmal begeistert. Ich nähe schon etwas länger und habe zu Weihnachten von meinen Männern auch die W6 N 3300 geschenkt bekommen. Eigentlich bin ich zufrieden damit ich habe nur ab und zu Probleme mit dem Unterfaden. Ich kann dann drehen wie ich will, ich kriege es aber nicht hin. Liegt es an mir oder hast du das Problem vielleicht auch? Vielleicht kannst du mir ja helfen.
    Liebe Grüße Isabella

    • modage 3. April 2015 um 21:29 Uhr - Antworten

      Liebe Isabella,

      ich hatte das Problem erst einmal, aber da lag es daran, dass der Faden auf der Unterspule zu locker aufgespult war. Ich hatte wahrscheinlich beim Aufspulen falsch eingefädelt. 🙂 Ansonsten macht mir der Unterfaden keine Probleme.

      LG, Katrin

  15. Julian 25. Juli 2015 um 0:37 Uhr - Antworten

    Hallo,

    Dein Bericht hat mir sehr gut gefallen und ich kann dir nur zustimmen, das man lieber etwas tiefer in die Tasche greifen sollte und mal 50€ mehr ausgeben sollte. Denn ohne das richtige Werkzeug kann das Nähen auch sehr schnell demotivierend werden wie du richtig erkannt hast.

    Wir besitzen die Maschine selber und ich habe den Kauf bisher noch nicht bereut.

    LG

  16. Desiree 29. Juli 2015 um 13:06 Uhr - Antworten

    Kann na den normalen Fuß auch höher stellen, wenn man sehr dickes Zeug nähen möchte? Sorry, hab die Maschine erst seit ein paar Tagen, aber ich muss sagen ich bin jetzt schon begeistert

    • modage 29. Juli 2015 um 13:55 Uhr - Antworten

      Der Hebel zum herunterlassen des Fußes, kann auch nach oben gedrückt werden und dann hebt sich der Fuss und du kannst mehrere Lagen Stoff entspannt unter den Fuss schieben. 🙂

  17. Uta 18. Februar 2016 um 20:43 Uhr - Antworten

    Danke für die ausführliche Beschreibung deiner Erfahrungen mit der Maschine und all die Infos zum Zubehör! Ich habe mich eine Weile umgeschaut, hatte die guten Kritiken gelesen und bin dann auf deiner Seite gelandet, die mich nochmal bestärkt hat eine W6 anzuschaffen. Viele Grüße Uta

  18. Andrea 3. Mai 2016 um 12:54 Uhr - Antworten

    Hallo zusammen,
    ich habe ebenfalls seit ca. 1 Jahr die W6 N3300 exkl. und bin ebenso begeistert.
    Die Leder-Motorradhose meines Mannes brauchte ein neues Klettband am Gürtelverschluss – also gleich 2 Hardcore-Prüfungen(!) – und was soll ich sagen: Spielend geschafft, sogar ohne Ledernadel. Den Neopren-Nierengurt hat sie ebenso leicht bewältigt.
    Ich würde sie jederzeit wieder kaufen.

  19. Silvie 10. Juli 2016 um 0:48 Uhr - Antworten

    Hello,
    bin seit 2 Tagen auch stolze Besitzerin einer W6 3300 exkl. und hab direkt den Blog hier gefunden … hab schon fleissig gelesen, da ich auch Anfängerin bin.. Die Maschine ist sehr leicht zu bedienen und superleise…das ist was mir gut gefällt… den Rest muss ich noch erkunden.
    LG Silvie

  20. Magdalena 29. Juli 2016 um 17:11 Uhr - Antworten

    Hallo,
    ich bin zur Zeit am überlegen, ob ich mir eine Overlock Nähmaschine zulegen soll, da ich gerne Kleidung nähe. Nun lese ich in diesem Beitrag, dass bei dieser Maschine auch ein Overlockstich dabei ist. Würde das also ausreichen oder empfiehlst du eine bestimme Overlockmaschine? Kenne mich in diesem Bereich noch garnicht aus.
    LG!

    • modage 5. August 2016 um 20:29 Uhr - Antworten

      Hallo,

      für vereinzelte Kleidungsstücke ist der Overlockstich vollkommen ok. Meine ersten Nähversuche im Bezug auf Kleidung habe ich mit diesem stich genäht. Ich selbst habe jedoch gemerkt, dass ich eine seperate Overlock benötige. 🙂 Ich habe mir die W6 Overlock N 454D gekauft und ich bin sehr zufrieden mit der Overlock.

      LG, Katrin

  21. Jeam 22. August 2016 um 8:48 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,
    Sehr TOLL, was du da für Näh – Freunde machst – Schönen Lob.
    Als ahnungsloser Näh -Anfänger habe ich die W6 N 3300 Exklusiv gerade bestellt ( sie soll doch unterwegs zu mir sein ).
    In einem Testbericht lautet: diese W6 N 3300 Exkl. näht einwandfrei 8 Lagen – Jeans.
    Würdest du mal deine Erfahrungen herschenken, mit welchem Programm-Nr. ; Schnittlänger; breite für Jeans bestens geeignet ist und zwar mit 8 Lagen wie in diesem Testbericht: http://www.testfazit.de/naehmaschinen/w6-n-3300-exklusive-test#prettyPhoto

    vielen schönen Dank im Voraus

  22. Claudia 13. November 2016 um 11:24 Uhr - Antworten

    Habe mir bei Gelegenheit die W6 Maschinen von meiner Muter ausgeliehen und war bin sehr sehr zufrieden damit. Stickereien sind schön und gut aber damit sich das lohnt musst du sie auch wirklich oft benutzen.

  23. Heike 23. April 2017 um 13:09 Uhr - Antworten

    Hallo zusammen! Die N330n ist ein super Maschine bis auf die Nutzung mit Zwillingsnadeln. Ich kann sie einstellen wie ich will, es funktioniert nicht. Der Unterfaden zieht sich immer raus. Bin deshalb am überlegen diese wieder zu verkaufen.

  24. Susanne 27. Juni 2017 um 21:26 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,
    von mir auch ein Danke für deinen Bericht. Ich habe eine alte Singer und sie näht leider nicht mehr so gut und kommt schnell an ihre Grenzen. Nun ja…sie ist eben alt. Deshalb habe ich nach einer neuen Maschine gesucht. Doch was für eine soll es sein? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich fand deinen Blog und habe mich auch für die W6 N 3300 Exclusive entschieden. In Testberichten schneidet die Nähmaschine auch gut ab. Ich bin gespannt, wie sie sich näht und bedienen läßt.

    Viele Grüße
    Susanne

  25. Doro 19. September 2017 um 21:48 Uhr - Antworten

    Hallole,
    seit heute darf auch ich mich als stolze Besitzerin der W6 N3300 exclusive bezeichnen.
    Natürlich habe ich sie direkt ausprobiert. Dabei fiel mir auf, dass der Transport ziemlich fest ist und meinen leichten Baumwollstoff nicht wirklich transportiert hat. Vor allem aber beim Verriegeln hat er ihn eher nach unten gezogen (nein, es war kein jersey Stoff, sondern 100% Baumwolle). Kann der Transport sanfter eingestellt werden oder habt ihr mir hierfür eine Lösung? Das Drehen am Nähfußdruck ergab bei mir keine merkliche Änderung (egal ob auf Stärke 1 oder 3)).

    Ich würde mich sehr über eine kurze Rückmeldung freuen.

  26. Jenny 15. Oktober 2017 um 21:08 Uhr - Antworten

    Hallo,
    Hat die maschine einen ober und unterstofftransporter?

    Der overlock fuss ist dabei?

    Danke und lg

  27. Bianca 7. Januar 2018 um 23:21 Uhr - Antworten

    Hallo,
    Meine w6 3300 exklusive streikt jetzt schon zum. 2..Mal, so, dass ich sie nicht mehr zum Laufen bekomme. Mitten im Näh -Projekt im Overlockstich B4 lautes Knattern, riesen Fadenschlaufe, Nadel bleibt stecken. Vorsichtig alles entfernt, Maschine tut nix, alles gereinigt, Maschine „sticht“ 2-3 Mal ein ohne Probleme, dann scheint sich was zu verhaken und man sieht, wie es die komplette Spulenhalterung hochzieht. Bin total genervt. Sowas ist mir mit der 30 Jahre alten Maschine meiner Mom.nie passiert. Kann mir hier jemand helfen??

    LG Bianca

  28. Miri 18. März 2018 um 14:54 Uhr - Antworten

    Hallo 🙂
    Ich hätte eine Frage zu der Maschine. Meine schlingt seit kurzem, muss aber dringend etwas fertig nähen und wollte wissen wie ich das beheben kann ☺️
    Danke 🙂
    LG Miri

    • modage 4. April 2018 um 22:15 Uhr - Antworten

      Da habe ich leider keine Erfahrungen mit und kann die demnach nict weiterhelfen. Tut mir leid. LG

  29. Diana 5. April 2018 um 19:32 Uhr - Antworten

    Hallo…habe auch diese tolle Maschine. Nur leider ist sie scheinbar beim Garn recht wählerisch. Welches Garn von snaply benutzt Du? Das preiswerte oder das Gütermann ? Mir reißt bei günstigerem Garn ständig der Oberfaden ?
    Super Blog…danke

  30. Kerstin 18. September 2018 um 21:22 Uhr - Antworten

    Hallo, das ist ein toller Bericht.Ich habe eine W 6 N 2000 und bin auch super zufrieden
    Ich bin dem Patchworkfieber verfallen,da ist es die richtige Maschine für mich.
    Liebäugeln tue ich aber auch mit der N3300

  31. Regine 8. Oktober 2018 um 11:14 Uhr - Antworten

    Hallo, meine Tochter hat eine W6 N 3300 exklusive – die Begeisterung hielt lange an, die Maschine ist seit ca. 4 Jahren in Benutzung. Schwierig wird es, wenn es an die Ersatzteile geht. Uns fehlt eine Plastikgreiferabdeckung, nach vielen Anrufen und einer Bestellung kam das falsche Teil. Jetzt habe ich nochmals einen Anlauf versucht und entweder ist die Service-Handynummer ständig besetzt oder es nimmt keiner den Anruf entgegen. Eigentlich schade bei einem solch guten Produkt…

    • modage 8. Oktober 2018 um 21:18 Uhr - Antworten

      Das ist natürlich schade, ich hoffe ihr könnt noch etwas erreichen. Ich drücke euch die Daumen. 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar