Hexagon Baby Quilt: Hexis nähen – Part 1

Einige von euch haben mein aktuelles Nähprojekt, einen Hexagon Baby Quilt zu nähen, bereits auf Instagram beobachten können. Ein wahre Herausforderung und ich bin selbst ganz überrascht wie schnell ich eigentlich mit meinem Hexi Quilt voran komme. Ich habe glücklicherweise gerade ganz viel Zeit und die Hexis können auch so wunderbar im Liegen genäht werden.

Hexagon Quilt Naehanleitung modage.de 2

Für meinen Hexagon Baby Quilt habe ich die wunderschönen aufeinander abgestimmten Stoffmuster aus der „Horizon“ Kollektion von Kate Spain* für moda, sowie die „Kona Solids“ von Robert Kaufman* verarbeitet. Diese Farben sind einfach nur der Wahnsinn, so schön leuchtend und farbintensiv. ♥

Hexagon Quilt Naehanleitung modage.de 7

♥♥♥

Hexagon Quilt Naehanleitung modage.de 1

Es gibt die unterschiedlichsten Techniken um Hexies zunähen. So habe ich es gemacht…

Hexis nähen

Für meinen Hexagon Baby Quilt benötige ich insgesamt 400 kleine Hexies, d.h. zwanzig Stück pro Reihe. Ich habe mir diese Hexagon-Schablonen in der Größe von 5 cm auf ganz einfachen Kopierpapier ausgedruckt und ausgeschnitten.

Material

Hexagon-Schablone
2 1/2 Charm Packs
Rollschneider/Schere
Nähnadel
Nähgarn
evtl. Sammelbox

Die Charm Pack-Zuschnitte vierteln (zumindest wenn du die Hexagongröße von 5 cm verwendest!) Anschließend legst du den Stoff um die erste Kante deiner Hexagon-Schablone und fixierst diese, indem du den Stoff am Papier festnähst. So verfährst du bei allen Kanten, die Enden werden abschließend verknotet.

Hexagon Quilt Naehanleitung modage.de 3Hexagon Quilt Naehanleitung modage.de 4Hexagon Quilt Naehanleitung modage.de 5

Nachdem ich meine Hexis nun fertig habe, geht es ans große Zusammensetzen des Hexagon Baby Quilts.

Hexagon Quilt Naehanleitung modage.de 6

Ich bin gespannt, ob ich euch mit meinem doch recht aufwendigen Hexi-Vorhaben motivieren konnte, euer eigene kleines Hexagon Projekt in Angriff zu nehmen. Ich halte euch mit dem Hexagon Baby Quilt auf dem Laufenden. 🙂

Eure Katrin

Infos & Materialempfehlungen*

Stoffe: Charm Packs – Horizon von Kate Spain & Sunset Palette von Robert Kaufman
Materialien:
Nähgarn und Sammelbox z.B. von Snaply Nähkram
Link-Up:
Meertje

Wenn du nach meinen DIY’s nähst/bastelst und deine Werke veröffentlichst, freue ich mich natürlich immer sehr wenn du darauf verweist, dass du nach dem DIY von – modage – kreativ warst.

2017-02-17T13:40:27+00:00 Samstag, 10. Oktober 2015|18 Comments

18 Comments

  1. Jasmin 10. Oktober 2015 um 20:06 Uhr - Antworten

    Wow, da hast du aber eine Aufgabe vor dir. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    Vor solch aufwendigen Projekten habe ich einen riesen Respekt. Und hätte wohl auch nicht die Geduld, es zu Ende zu bringen
    Dir aber noch ganz viel Spaß bei der Umsetzung.
    LG Jasmin

  2. Jacky 11. Oktober 2015 um 9:11 Uhr - Antworten

    Oh das sind ja super viele Hexagons…. was für eine Wahnsinnsarbeit… ich schau Dir aber gern zu bei dem Riesenprojekt.
    Respektvoll verneigende Grüße Jacky

  3. modage 11. Oktober 2015 um 9:26 Uhr - Antworten

    Dankeschön ♥

  4. Rike 12. Oktober 2015 um 7:52 Uhr - Antworten

    Das nenne ich mal aufwendig! Aber das wird bestimmt ein schöner Babyquilt. Wie groß soll er werden?
    Lg, Rike

    • modage 12. Oktober 2015 um 8:19 Uhr - Antworten

      Lieben Dank 🙂 Der Baby-Quilt wird am Ende ca. 1m x 1m sein. 🙂

      Liebe Grüße,
      Katrin

  5. Fredi 12. Oktober 2015 um 10:09 Uhr - Antworten

    Wooow, da bin ich ja mal super gespannt! Das sieht nach soo viel Arbeit aus!
    Aber die Farben sind wunderschön, genau meins 🙂
    Bleibt das Papier denn dann im Stoff drin?
    Liebe Grüße, Fredi

    • modage 12. Oktober 2015 um 10:27 Uhr - Antworten

      Lieben Dank ♥ Die Papierschablonen werden später entfernt. 🙂
      LG, Katrin

  6. Leni 12. Oktober 2015 um 11:34 Uhr - Antworten

    Ich habe mich jetzt schon ein bisschen durch deine Seite gestöbert und bin begeistert über deine Stoffauswahlen 😉
    Erst in den letzten Monaten habe ich mich zu leuchtenderen Farben durchringen können x)

    Momentan bin ich auch an einer handgenähten Hexagon-Tagesdecke dran. In Lila-, Rosa- und Weißtönen, allerdings hab ich 9×9 cm große Stoffpatches genommen und ordne sie im Blümchenstyle an.

    Ich bin nur etwas verwirrt, weil eine Naht an der Vorderseite der Hexagon zu sehen ist (?) oder täusche ich mich da?

    Mir hat beim Einfassen der Schablonen übrigens geholfen, wenn ich den Stoff mit Büroklammern erst an 4 Stellen fixiert und dann festgenäht habe. Da konne nichts verrutschen =)
    Allerdings könnte sich das bei kleinen Hexagons als schwierig erweisen … mhhh ich werde es mal ausprobieren!

    • modage 13. Oktober 2015 um 9:49 Uhr - Antworten

      Liebe Leni,

      die Farbkombi deiner Tagesdecke hört sich auch so wundervoll an. ♥

      Bei meinen Hexis habe ich auch durch Papier genäht, weil ich recht dünnes Kopierpapier für die Schablonen verwendet habe. Somit haben die Hexis einen besseren Halt. Bei den dicken Schablonen die es zu kaufen gibt, hätte ich wohl auch alles von hinen, ohne sichtbare Nähte auf der Vorderseite genäht. 🙂 Das bedeutet natürlich auch, dass ich am Ende alles wieder auftrennen muss, um die Schablonen zu entfernen. Aber das nehme ich Kauf. 🙂

      Liebste Grüße,
      Katrin

      • Leni 13. Oktober 2015 um 12:58 Uhr

        Ah verstehe! Ich habe viel mit Papierstärken herum probiert, weil mir die zu kaufenden Schablonen teilweise viel zu teuer waren (dafür, dass man sie eigentlich nur einmal benutzt, auch wenn jeder etwas anderes sagt) und letztendlich kam mir nur ein Fehlpapierkauf meines Abteilungsleiters zu Gute 😀

        Eine Frage, wo hast du denn die praktischen Sammelboxen für deine Hexis her? Das schaut so schön sortiert aus *-*

        Und ich konnte gestern ja nicht anders und habe mir jetzt auch das Horizon Charm Pack kaufen lassen… Blogs durchstöbern bringt gleich immer so viele neue Ideen und Anregungen 😀

      • modage 13. Oktober 2015 um 13:14 Uhr

        Das fand ich auch, dass die Schablonen teilweise recht überteuert angeboten werden. 🙂 Die Boxen habe ich bei Snaply gekauft, eigentlich sind die für Kam Snaps gedacht. Aber sie passten eben auch perekt für meine Hexigröße.

        Das freut mich und da geht dir ja wie mir. Inspiration gibt es einfach so viel im Web, leider wird die Zeit nur nicht mehr, um alles was mich sich vorgenommen hat, auch zu schaffen. :-))

        Hab einen schönen Tag.

  7. Kati 12. Oktober 2015 um 19:47 Uhr - Antworten

    Wahnsin, wahnsinn, wahnsinn! Wie lang hast du für die Hexagons gebraucht? Die Farben sind wunderschön! Ich bin sehr auf das fertige Werk gespannt 🙂

    Liebe Grüße, Kati

    • modage 13. Oktober 2015 um 9:43 Uhr - Antworten

      Dankeschön 🙂 ca. drei Wochen habe ich mit den Hexis gebraucht, aber ich muss auch sagen, dass ich ganz viel Zeit dafür hatte 🙂 LG, Katrin

  8. juliespunkt 13. Oktober 2015 um 12:13 Uhr - Antworten

    Hab deine wunderschönen Hexagons schon auf Instagram bewundert. Das wird richtig, richtig toll! Ich hatte als Kind auch eine Hexagondecke von meiner Uroma bekommen. Die habe ich geliebt!
    Bin sehr gespannt auf nächste Babydecken-Posts von dir!
    liebe Grüße
    Julia

  9. cambiokarma 27. Oktober 2015 um 11:51 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin,

    eine schöne Farbauswahl, das gibt eine wunderschöne Decke.
    Die Schablonen für die Hexis habe ich aus Tonkarton mit der Silhouette ausgeschnitten, man muß etwas tüfteln bis die Größe stimmt, aber dann ist es fix gemacht und sie sind wiederverwendbar.
    Dazu darf man dann allerdings nur in die umgeschlagenen Nahtzugaben einstechen, den Anfang mit einem Knoten sichern und das Ende mit einem Rückstich, dann läßt sich der Faden ganz leicht wieder ziehen. Durch die Kartoneinlage kann man den Stoff noch etwas straffer ziehen und bekommt schöne exakte Kanten.
    Kleiner Tipp fürs nächste Projekt, denn Hexis haben Suchtpotential !
    Alles Gute

    Karen

    • modage 3. November 2015 um 11:11 Uhr - Antworten

      Liebe Karen,

      vielen lieben Dank. 🙂 Da dies mein erster Versuch eines Hexiequilts ist, habe ich mir vorab nicht allzu viele Gedanken gemacht. Beim Nähen selbst habe ich auch gemerkt, dass festere Vorlagen wahrscheinlich besser wären, bei meinen dünnen Papiervorlagen, war das Nähen, so wie du es beschreibst leider nicht möglich, daher habe ich meine Hexies eben so genäht. 🙂
      Beim nächsten Hexieprojekt werde ich auf festeres Papier zurückgreifen.

      Liebe Grüße,
      Katrin

  10. […] Hexagon Baby Quilt von modage, mit unserem Rollschneider, Nähgarn und der Sammelbox […]

  11. Cornelia Grage 12. Juli 2017 um 13:50 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Katrin,
    ich gehe davon aus, dass der Hexi-Quilt längst fertig ist und wahrscheinlich schon viel bekuschelt wurde. Momentan überlege ich, auch einen Hexi-Quilt zu nähen und würde mcih freuen, wenn Du ein Foto des fertigen Quilts posten würdest. Ich konnte sie hier im Blog nirgends finden.

    Viele Grüße
    Conny

Hinterlassen Sie einen Kommentar