Pulli Peer im süßen Apfeldesign

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kreativlabor Berlin.

Hallo ihr Lieben,

darf ich euch unser neues Schätzchen – Pulli Peer – im Kleiderschrank meiner Tochter vorstellen. Pulli Peer ist perfekt für die Übergangszeit und die kühleren Tage im Frühling. Die Aufteilung des Schnittes mag ich richtig gern, denn durch die Passen an den Schultern kann man so richtig schön mit Farben und Kontrasten spielen. Genau nach meinen Geschmack eben.

Um den hübschen Apfelstoff zu ergattern, musste ich wahrlich viel Geduld aufbringen. Immer wieder waren die Äpfel online ausverkauft, selbst der direkte Besuch bei Traumbeere , blieb erfolglos. Vor ein paar Wochen war der Stoff dann wieder verfügbar und dieses Mal war ich auch schnell genug und konnte die Äpfel endlich bestellen, yeah!

Pulli Peer: Bequem und lässig

Pulli Peer Kreativlabor Berlin Traumbeere Jaquard Apfel

Der Pulli Peer* sitzt schön locker und somit kann meine Kleine den Pulli definitiv auch noch im Herbst anziehen. Auch wenn der Pulli während des Probenähens entstanden ist, habe ich es mir dennoch nicht nehmen lassen, den Schnitt mit kleinen verspielten Akzente zu aufzupimpen.

Demnach habe ich bei der Kapuze einen 4 cm breiten Streifen vom vorgegebenen Schnittmuster abgeschnitten und ein Spitzenband mit eingenäht. Allgemein gefällt mir die bereits eingeplante Nahtzugabe im Schnittmuster sehr gut, dass erspart in der Vorbereitung immer ein wenig Zeit beim Kopieren der Schnittteile etc.

Pulli Peer Kreativlabor Berlin Traumbeere Jaquard Apfel

Die Bauchtasche habe ich ebenfalls neu aufgeteilt und mit Spitze verziert. Der dezente farbliche Kontrast entstand dadurch, dass ich bei den seitlichen Streifen einfach die linke Seite des Stoffes nach außen vernäht habe. Der Jaquard-Sweat eignet sich dazu nämlich perfekt.

Hoodie Peer Kreativlabor Berlin Traumbeere Jaquard Apfel

••●••

Pulli Peer Kreativlabor Berlin Traumbeere Jaquard Apfel

Ein kleines Schleifchen und ein appliziertes Äpfelchen machen die aufgesetzte Tasche perfekt. Und da meine Version so richtig verspielt werden sollte, habe ich zusätzlich ein Fake-Hoodieband mit Spitze und Perlen am Halsausschnitt eingenäht. Ich mag es richtig gern und es besteht keine Strangulierungsgefahr. Ich bin bei „Hoodies“ generell ein riesen Fan von Kordeln, aber bei Pullis für Kleinkinder eigentlich überhaupt nicht. Aber als Attrappe eingenäht, find ich es mega schön.

Hoodie Peer Kreativlabor Berlin Traumbeere Jaquard Apfel

Ein schöner Rücken kann auch entzücken, oder wie war das? 🙂

Pulli Peer Kreativlabor Berlin Traumbeere Jaquard Apfel

••●••

Hoodie Peer Kreativlabor Berlin Traumbeere Jaquard Apfel

Und, wie gefällt euch der Schnitt? Da ich vom Pulli Peer total begeistert bin und Peer ein Schnitt ist, bei dem man sich ordentlich kreativ austoben kann, habe ich auch noch eine zweite Version genäht. Diesen zeige ich euch dann in den nächsten Tagen. Auch wenn ich mittlerweile schon viele Jahre nähe, bin ich dennoch immer wieder begeistert, dass man nur aus ein paar wenigen Schnittteilen so vielfältige Unikate entstehen lassen kann. Einfach toll.

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag.

Eure Katrin

Infos & Materialempfehlungen*

Stoffe: Jacquard-Sweat Apfel – Traumbeere, Jacquard-Sweat uni & Bündchen – Traumbeere
Schnittmuster: Pulli Peer*– Kreativlabor Berlin
Materialien: Hoodieband – Snaply, Spitzenband – Karstadt, Perlen – Namijda
Link-Up:
  Made4Girls, Kiddikram

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin. Das Schnittmuster wurde mir von Kreativlabor Berlin kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Shoplinks zm vorgestellten Schnittmuster.
2018-05-24T07:03:05+00:00 Donnerstag, 24. Mai 2018|4 Comments

4 Comments

  1. Nähkäschtle 24. Mai 2018 um 21:36 Uhr - Antworten

    Wunderschön dein Apfel-Peer! LG Ingrid

  2. Victoria 1. Juni 2018 um 14:01 Uhr - Antworten

    Der Pulli ist ein Traum! So viele liebevoll-verspielte Akzente und dieser phantastische Stoff, das ist wirklich ein ganz besonderes Kleidungsstück! LG Victoria

Hinterlassen Sie einen Kommentar