Poshys: Erinnerungen im Mini-Stickrahmen

Kennt ihr denn schon die niedlichen Mini-Stickrahmen von Snaply? Nein! Dann habt ihr definitiv etwas verpasst. Die Mini-Stickrahmen nennt man Poshy und sind ein süßes kleines Must-have für jeden der sich gern kreativ austobt.

Als ich die Poshys das erste Mal in den Händen hielt, habe ich direkt eines meiner liebsten Stoffe aus der Restekiste gekramt und mir einen schnellen maritimen Poshy-Kettenanhänger gezaubert. Ich mag solche kleinen Niedlichenkeiten total gern und besonders dann, wenn sie auch noch selbstgemacht sind.

Der Zeit sind ja alle wieder im ganz großen Fussballfieber. Da die EM dieses Jahr im schönen Frankreich stattfindet, wurde ich etwas nostalgisch und habe seit langem mal wieder die Gelegenheit genutzt, unsere Hochzeitsbilder anzuschauen. Denn unsere Flitterwochen haben wir damals in der wunderschönen Stadt Paris verbracht. Hach, was für schöne Erinnerungen.

Ich habe nun ein paar wunderschöne Momente im Mini-Stickrahmen und für euch habe ich ein kleines DIY. Ich bin schon sehr gespannt, wie es euch gefällt.

Mini-Stickrahmen im Vintage-Look

Vintage Poshys DIY snaply 1
Ich habe bewusst die Bilder bei der Umsetzung schwarz/weiß gestaltet, ich wollte gern einen Vintage- Look erzeugen und ich denke es ist mir gelungen. ♥ Ihr möchtet einen Vergleich zu den Originalbildern! Aber gerne doch. 🙂

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

♥♥♥

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Wie ihr sehen könnt, sind bei den schwarz/weiß Bildern dezente schwarze Linien aufgedruckt, dies war eigentlich so nicht geplant. Die Zuarbeit, für einen besseren Vintage-Look,  hat ungewollt mein Drucker geleistet. 🙂

Und so geht’s!

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Material*

Poshys
Transferfolie
Wonder Tape
leichter Baumwollstoff
Drucker
Schere
Kleber
Schraubendreher
Lieblingsbild
Bügeleisen

Schritt 1: Drucke dein Wunschmotiv auf die Transferfolie, lasse die Farbe gut trocknen, anschließend bügelst bzw. presst du dein Wunschmotiv auf den Baumwollstoff.

Tipp: Wenn du dir unsicher bist mit der Größe, kannst du vorab einfach einen Testdruck auf normalen Druckerpapier machen.

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Schritt 2: Nachdem die Folie abgekühlt ist, kannst du die Folie abziehen.

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Schritt 3: Schneide den Bereich den du einspannen möchtest großzügig aus. Auf die einzulegende Platte klebst du nun ein paar Streifen vom Wonder Tape. Diesen Schritt kannst du ggf. auch weglassen, jedoch wird der Stoff durch das aufgebügelte Bild recht steif. Durch das vorherige Fixieren, erlangst du ein glattes und schöneres Ergebnis.

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Schritt 4: Damit auch wirklich der Wunsch-Bereich später eingespannt wird, kannst du dein Motiv mit der einzulegenden Platte gegen das Licht halten und somit gut ausrichten.

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Schritt 5: Drehe die Platte um und falte den überstehenden Stoffrand  zur Rückseite.

Tipp : Du kannst den überstehenden Rand für einen besseren Halt auch zusätzlich mit Klebeband fixieren.

Vintage Poshys DIY snaply 7Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Schritt 6: Löse nun etwas die obere Schraube vom Rahmen und schiebe die Motiv-Platte bis zum vorderen Rand. Beide Holtzkanten sollten bündig miteinander abschließen.

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Schritt 7: Wenn alles dort sitzt, wo es sein soll, wird der Rahmen fest gespannt.

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Schritt 8: Zu guter Letzt klebst du die Rückplatte auf den Rahmen.

Vintage Poshys DIY snaply 11Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Und, wie gefallen euch meine etwas anderen Mini-Stickrahmen? Wenn es die Poshys bereit vor 4 Jahren gegeben hätte, hätte ich unsere Hochzeitsgäste definitiv mit einem nostalgischen Gastgeschenk eine Freude bereitet. ♥

Vintage Poshys DIY Mini-Stickrahmen

Ich wünsche euch viel Freude beim kreativ sein.

Eure Katrin

Infos & Materialempfehlungen*

Stoffe: leichter Baumwollstoff
Materialien: Poshys, Transferfolie, Wonder Tape
Link-Up:
Rums

Wenn du nach meinen DIY’s nähst/bastelst und deine Werke veröffentlichst, freue ich mich natürlich immer sehr wenn du darauf verweist, dass du nach dem DIY von – modage – kreativ warst.

2017-02-20T22:01:32+00:00 Donnerstag, 16. Juni 2016|2 Comments

2 Comments

  1. Gabriele Steidle 16. Juni 2016 um 11:44 Uhr - Antworten

    Grüß Gott, ich finde die Idee ganz bezaubernd. Auch der Tipp mitdem Gastgeschenk für die Hochzeit. Werde ich meinem Sohn weitergeben, der nächstes Jahr heiratet.
    Liebe Grüße
    gabigerngmacht

  2. Martina 17. Juni 2016 um 13:13 Uhr - Antworten

    Wow, tolle Idee, danke für die Anleitung, das werde ich mit Sicherheit auch mal testen!

    lg Martina

Hinterlassen Sie einen Kommentar