Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Vor Endlosreißverschlüssen müsst ihr keine Scheu haben und als kleine Hilfestellung soll euch in Zukunft mein kleines DIY zum Thema „Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss“ dienen. Einen Zipper auf einen Endlosreißverschluss einzufädeln, ist überhaupt nicht kompliziert und oftmals sieht es schwieriger aus als es ist. Heute zeige ich euch, wie ihr in wenigen Schritten den  Zipper spielend leicht auf euren Endlosreißverschluss einfädeln könnt.

Ich persönlich nutze nur noch Endlosreißverschlüsse für meine Nähprojekte. Ein Vorteil ist zum Beispiel, dass ich die Länge für meine Nähprojekte immer optimal anpassen kann. Darüber hinaus sind Endlosreißverschlüsse wesentlich kostengünstiger.

So gehts

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Schritt 1: Schneide dir zunächst deine gewünschte Reißverschlusslänge + mindestens 2 cm zu.

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Schritt 2: Trenne an einem Ende die Reißverschlusszähne voneinander.

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Schritt 3: Schneide am linken Reißverschlussband die untere Ecke ca. 1 cm schräg ab. Fädle den Zipper auf das untere Ende des rechten Reißverschlussbandes.

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Schritt 4: Fädle anschließend das linke Reißverschlussband auf den Zipper, halte die Enden fest und ziehe den Zipper nach oben.

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Schritt 5: Damit der Zipper nicht vom Reißverschluss rutscht, kannst du die Enden beispielsweise per Hand verriegeln. Diese Art des Verriegelns empfehle ich dir besonders bei einem Reißverschluss mit Metallzähnen.

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Schritt 6: Am Reißverschlussende stichst du knapp neben den Reißverschlusszähnen von unten nach oben ein und auf der anderen Seite von oben nach unten ein. Wiederhole dies 3-4 mal und verknote am Ende den Faden.

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Schritt 7: Eine weitere Möglichkeit ist das Verriegeln mit der Nähmaschine. Diese Variante kannst du bei Plastikzähnen anwenden. Hierbei nähst du einige Male über die selbe Stelle vor und zurück.

Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss

Ich hoffe, dass euch meine Erklärung zum Thema „Zipper einfädeln beim Endlosreißverschluss“ in Zukunft die Verarbeitung eines Endlosreißverschluss erleichtern wird.  Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg beim Lernen und ganz viel Freude beim Nähen.

Eure Katrin

Infos & Materialempfehlungen

Materialien:  Endlosreißverschluss*
2017-02-17T13:47:42+00:00 Mittwoch, 23. Juli 2014|13 Comments

13 Comments

  1. Miriam Brückner 23. Juli 2014 um 20:03 Uhr - Antworten

    Hallo Katrin! Ein super Tipp da ich neben Taschenbügeln natürlich auch Endlosreißverschlüsse gekauft habe 🙂 … weil ich sehr gerne eine Tatüta nach deiner Anleitung nähen wollte.
    Wird auch ganz bald umgesetzt!
    Vielen Dank für die schöne Erklärung!

  2. katrin 23. Juli 2014 um 20:07 Uhr - Antworten

    Oh, damit kämpfe ich auch hin und wieder!
    Danke fürs Zeigen und Erklären!
    Mal schaun, ob es so besser geht! 🙂

    LG, katrin

  3. Maya Sun 23. Juli 2014 um 21:01 Uhr - Antworten

    Danke für die tolle Anleitung.

  4. Anja 24. Juli 2014 um 7:36 Uhr - Antworten

    Kurze Frage:

    Ist es wichtig von welcher Seite ich den Zipper einziehe? Hab schon einige Male mit Endlosreisverschlüssen genäht und es hat immer nur von einer Seite funktioniert, immer die, die ich als zweites ausprobiert habe… 🙁

    • modage 24. Juli 2014 um 9:50 Uhr - Antworten

      Liebe Anja,

      bei den Endlosreißverschlüssen von Snaply ist es egal von welcher Seite der Zipper eingefädelt wird. Es kann natürlich sein, dass es Endlosreißverschlüsse gibt, wo das vllt nicht funktioniert, aber da habe ich keine Erfahrung. Ich habe dir mal eine Mail geschickt mit einem Bild.

      Liebe Grüße,
      Katrin

      • Anja 24. Juli 2014 um 11:25 Uhr

        Dankeschön. Cooles Bild. Ich rede heute abend nochmal mit meinen Reißverschlüssen, vielleicht klappt es ja 🙂

        LG Anja

  5. Gusta 24. Juli 2014 um 10:56 Uhr - Antworten

    Stimmt – nicht alle Reißverschlüsse lassen sich von beiden Seiten befädeln. Meist ist es dann wirklich die 2. Seite. An welchem Kriterium man die richtige Richtung erkennen kann hab ich auch noch nicht herausgefunden. Für diese Fälle gibt es allerdings einen Reißverschlußeinfädler (da braucht man nix abschneiden).

    Liebe Grüße
    Gusta

  6. Vanessa 21. September 2014 um 15:57 Uhr - Antworten

    Danke für die Anleitung. Habe zwar viel Näherfahrung, aber das fehlt noch in meinem Repertoire. Werde es nun mal ausprobieren.
    LG Vanessa

  7. Susanne 5. Januar 2015 um 17:53 Uhr - Antworten

    Vielen lieben Dank fuer die tolle Beschreibung. Ich habs gerade ausprobiert und bin begeistert. Haette ich den Tipp mit dem schraegen Anschnitt schon eher gelesen, haette ich mir jede Menge graue Haare sparen koennen. Auch deine Beschreibung mit dem Taschengurt war super. Hat mit den Schnallen prima geklappt. Ich lande bestimmt noch oefter auf deiner Seite.

    MfG Susanne

  8. S 7. Juni 2015 um 13:36 Uhr - Antworten

    Sehe ich das richtig, dass das dann nur funktioniert wenn der unten gar nicht aufgehen soll? Wie mach ich das denn dann bei einer Jacke? Da hader ich gerade gewaltig mit dem endlos Reißverschluss. Hast du auch da einen Tipp?

  9. Renate 20. Juni 2015 um 10:26 Uhr - Antworten

    War kurz vor Transport in Papierkorb mit den Reissern, aber dann diese Erklärung. ? Hat geklappt, auch als mir das Teil bei der halb zusammen genaehter Tasche nochmal rausflutschte.Danke fuers erklaeren.

  10. Sunny 12. September 2015 um 12:28 Uhr - Antworten

    Diese Anleitung ist wirklich richtig toll. Ich habe null Näherfahrung und dementsprechend hat es natürlich auch nicht geklappt. Aber der Klügere gibt nach. Das war der Reißverschluß 😉
    Hätte ich besser auf die Details geachtet, hätte ich mich nicht so geplagt. Die Fotos erklären wirklich alles.

  11. Gisela 2. Juni 2016 um 13:11 Uhr - Antworten

    Herzlichen Dank für den Trick mit dem einfädeln bei den Endlosreißverschlüssen. Ich hatte schon ganz wunde Finger, dabei geht es so leicht. Aber jeder lernt erst mal .

Hinterlassen Sie einen Kommentar